Mobile-Friendly als Google Rankingfaktor

Besucher Ihrer Website erwarten ein tolles Erlebnis auf mobilen Geräten. Eine gute Präsentation auf dem Desktop ist heute selbstverständlich, aber nicht mehr genug. Nur mit mobile friendly auch repsonsive Design genannt, haben Ihre Besucher ein optimales Erlebnis auf allen Endgeräten.

Das sollten Sie beachten, um den Test erfolgreich zu bestehen:

  • die dargestellten Inhalte passen sich an die Bildschirmgröße an
  • Texte sind direkt ohne Zoom-Funktion lesbar
  • Links können über Gestenbedienung gewählt werden
  • Technologien, die Tablets und Smartphones nicht unterstützen, werden aufgegeben


Sie werden sich fragen, lohnt sich der Aufwand, die Seite im neuen Responsive Design umzubauen?

Meine Antwort als Google Spezialistin lautet:
Ja – es lohnt sich für Ihr Unternehmen!

Zwei Gründe:

1. Verändertes Nutzerverhalten

Unternehmen müssen sich dem rasant veränderten Nutzerverhalten anpassen. Im Jahr 2014 nutzten 54 Prozent der Deutschen ab 14 Jahren das Internet mobil. Im gleichen Jahr nutzten 69 Prozent der regelmäßigen Internetnutzer mobile Netze. (Quelle: statista). Eine gute und einfache Nutzung auf mobilen Endgeräten wird von diesen Nutzern vorausgesetzt.

2. Google Algorithmen

Google teilt mit:
We are also experimenting with using the mobile-friendly criteria as a ranking signal.
Quelle: https://googlewebmastercentral.blogspot.de/2014/11/helping-users-find-mobile-friendly-pages.html

Eine Optimierung ist also wichtig, da Google Mobile-Friendly von Websites als Ranking-Faktor einsetzt. Damit wird die Optimierung für mobile Geräte eine wichtige Voraussetzung für eine gute Suchmaschinen-Position.

Websites ohne Optimierung für mobile Geräte müssen mit einem schlechteren Ranking rechnen.

 

Website-Check beauftragen

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

Name Ihrer Webseite (Pflichtfeld)

- kostenloser Sicherheitscheck -