Google warnt vor schlechter Nutzerfreundlichkeit auf mobilen Webseiten

In den letzten Tagen haben sehr viele Webseite Besitzer von Google eine Email erhalten.

Google warnt vor schlechter Nutzerfreundlichkeit auf mobilen Webseiten.

Beheben Sie Probleme der mobilen Nutzerfreundlichkeit

Die Systeme von Google haben 1 Seiten Ihrer Website getestet und bei 100 % dieser Seiten kritische Fehler in Bezug auf die Nutzerfreundlichkeit auf Mobilgeräten erkannt. Die Fehler auf den 1 Seiten beeinträchtigen die Nutzererfahrung auf Mobilgeräten für Ihre Website deutlich. Diese Seiten werden von der Google-Suche als nicht für Mobilgeräte optimiert eingestuft, und werden entsprechend in den Suchergebnissen für Smartphone-Nutzer dargestellt.


Responsives Webdesign als Begriff hat sich etabliert, responsives Webdesign als Disziplin steht gerade erst am Anfang seiner Entwicklung.
Karsta Kurbjun – seit über 11 Jahren als Webdesignerin tätig hat sich diese neue Entwicklung spezialisiert. Wir verwenden seit langem nur noch Layouts die für Mobilgeräte optimiert sind.
Außerdem beachten wir, das die Inhalte optimal angezeigt werden und setzen dabei ein Plugin ein, das sich in Ihren Editor integriert. Das erleichtert Ihnen die Änderungen und Ergänzungen so zu modifizieren, das alle  mobilen Endgeräte diese korrekt gezeigt bekommen.
Die Internetnutzung mit Smartphones, Tablets, Netbooks, Wide-Screen-Monitoren etc. nimmt immer mehr zu. Zukunftsfähige Webseiten sollten dieses Feature beinhalten.

Weiteres ist zu beachten, das bei fehlender Nutzerfreundlichkeit droht den Betroffenen Websiten bei Abstufung beim Ranking.
Eine nicht Mobilgeräte taugliche Webseite, die die Nutzerfreundlichkeit der Seite einschränkt, stellt ein Problem bei der Seitenverwendung dar. Dieses Problem hat auch Auswirkungen auf den SEO-Bereich und demzufolge auf das Google-Ranking.

Ein geeignetes Layout ist die Basis, des weiteren müssen die Inhalte den Richtlinien entsprechen.

Schauen Sie sich dieses Video zum Thema Symple Shortcodes WordPress Plugin an.